Microsoft Office 2010 – Click-to-Run

Da ich ja sozusagen ein Fan von Microsoft Office bin, hab ich mir auch mal die neue Version (2010) der Software angeschaut. Leider gibt es diese Demoversion nicht wie bei der vorherigen Version also Installationsdatei sondern nur als sogenannte Click-to-Run Anwendung. Zu Click-to-Run lässt sich sagen: Nette Idee, schlechte Umsetzung. Ich muss zwar (offensichtlich) nur 2 MB runterladen und kann die Anwendung sofort benutzen (wird von Microsoft Servern virtualisiert während der Installation) aber leider ist die Integration in Windows nicht so prickelnd. Die Programme werden auch, nach der vollständigen Installation (die im Hintergrund abläuft bzw. die Programmdateien nachläd), als Virtuelle Anwendung angezeigt und ist nicht besonders gut in Windows integriert. Habe ich zum Beispiel Microsoft Office 2007 und Microsoft Office 2010 parallel installiert wird mir im Öffnen-mit-Menü nicht etwa Microsoft Office 2007 oder Microsoft Office 2010 angezeigt sondern “Microsoft Office Client Virtualisation Handler” was sich, je nachdem was gestartet wird, als das jeweilige Office Programm herausstellt. Finde ich nicht so günstig gelöst, vor allem wenn ich eine Datei dann doch nochmal mit Microsoft Office 2007 aufmachen will.

[ad code=1 align=center]

Microsoft Office 2010 an sich sieht ganz nett aus, auch wenn ich finde das vom Design her das 2007er besser war. Nach einem schnellen Blick lässt sich sagen das sich zwar einiges am Design geändert hat aber an den Anwendungen selbst nicht wirklich viel. Es sind mehr Komfortfunktionen vorhanden und manche Funktionen sind zusammengefasst um mehr Übersicht zu gewähren, außerdem sind ein paar neue Smartart Varianten vorhanden aber im Großen und Ganzen lohnt sich der Umstieg im Moment noch nicht. Größte Änderung ist wohl die verbesserte online Integration mit einer eigenen online Office Variante im Stiel von Google Docs.

Wenn die Suite etwas weniger kostet (< 90€) kann man es sich nochmal überlegen, aber im Moment bei Preisen zwischen 120€ und 130€ lohnt es sich, für mich zumindest noch nicht. Office 2010 ist wohl das beste Programm das es derzeit im Bereich der Office Suites gibt und Microsoft hat auch das Recht für eine so gelungene Anwendung zu beginn etwas mehr zu verlangen. Immerhin sind verschiedene Cliparts, eine abgespeckte online Office Variante und vieles mehr im Paket enthalten.

4 thoughts on “Microsoft Office 2010 – Click-to-Run

  1. Pingback: Office Supplies » Blog Archive » Deinstallieren von Microsoft Office – Wie Microsoft Office (Microsoft Office Removal Guide To Remove)

  2. Toller Bericht, den ich soweit nur bestätigen kann. Leider ist die Click2Run Version wirklich eher schlecht als recht. Als Beispiel kann ich die unmögliche Zusammenarbeit mit Nokia Ovi oder der Nokia PC Suite nennen.
    Auf Grund der fehlenden Einträge von Outlook 2010 als C2R-Version in den Standardprogrammen von Windows, können keine Kontakte, Termine oder Aufgaben synchronisiert werden, was gerade für Business Nutzer sehr schlecht ist.

    Meine Frage: Wenn ich Outlook 2010 Home and Business kaufe, bspw. mit Product Key Card ohne Datenträger: Erhalte ich dann ebenfalls nur die C2R Version, oder ist das dann eine völlwertige lokal installierte Version von Outlook 2010?

    Toller Blog!

    Nick

  3. Pingback: Microsoft Office 2010: Click-to-Run und vollständiger Download (Offline Installation) - datenfeger.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>